Basische Lebensmittel


Basische Lebensmittel sind die Basis der Ernährungsumstellung


pH-Wert-Urin Teststreifen helfen zur Kontrolle

Ernährungsumstellung leicht gemacht. Wenn Sie meine Geschichte "über mich" gelesen haben, ist Ihnen aufgefallen, wie ich von verschiedenen Themen nichts wissen wollte. Ich dachte, z.B. ein Leben ohne Zucker, Fleisch und Milch- Produkte sei nicht lebenswert. Deshalb verstehe ich Menschen sehr gut, die sich schwer damit tun, die Kurve zur „Gesunden-Ernährung“ zu bekommen. Eine Ernährungsumstellung fand ich zu der Zeit noch nicht so wichtig, weil ich mich selbst nicht so wichtig nahm. Für andere da zu sein war meine Devise, doch für mich selbst? Es ist doch egoistisch, wenn ich mich wichtig nehme.

Ich hatte kein Wissen über die Wichtigkeit einer Ernährungsumstellung und dem Säure-Basen-Haushalt und was hat das mit dem pH-Wert Urin zu tun hat.

Eine Ernährungsumstellung bedeutet eine Auseinandersetzung mit sich selbst in vielerlei Hinsicht. Ich musste lernen, mich wichtig zu nehmen. Ich lernte mich zu lieben, um für mich zu sorgen und mich mit den wichtigen Themen wie Säure-Basen-Haushalt, pH-Wert Urin Kontrolle, Übersäuerung des Körpers, Milch ja oder nein und vielen Themen, die das sich gesund ernähren betreffen auseinanderzusetzen. Die Beschäftigung mit diesen Themen benötigt viel Aufmerksamkeit - das heißt auch Zeit. Vom theoretischen Wissen zur praktischen Umsetzung bedarf es Konsequenz und ein Verstehen wollen, worum es geht. Es geht um Sie, um Ihre Gesundheit.

Es geht nur um Sie, um Ihr wertvolles und einzigartiges Leben

Lieben Sie sich selbst. Oftmals ist die Bereitschaft zur Ernährungs-Umstellung erst vorhanden, sobald ein gewisser Druck durch eine Krankheit entstanden ist. Signale, die der Körper rechtzeitig an uns sendet durch Unwohlsein, Kopfschmerzen, Herz-Kreislaufbeschwerden, Darm Verstopfung, möglicherweise eine Gallenkolik und verschiedene andere Anzeichen, werden gerne verdrängt oder nicht ernst genommen bzw. nicht mit der Ernährung in den Zusammenhang gebracht.

Bevor ich selbst eine ernste Diagnose "OP zur Gebärmutterentfernung“ erhielt, war ich hier und da schon mit dem Thema Gesunde Ernährung unterwegs. Ich fand jedoch nicht, dass ich mehr hätte verändern sollen als ich bereits dadurch tat, dass ich teilweise gesunde Lebensmittel einkaufte. Eine richtige Ernährungsumstellung fand ich schon gut, aber dafür war ich ja noch zu jung. Dumm gedacht. Einfach nicht weitergedacht. Ich war noch nicht soweit. Mein Schmerz war noch nicht so groß, um den tiefen Sinn für eine Ernährungs-Umstellung für meine Person einzusehen. Machen Sie es anders. Beginnen Sie jetzt!


Anzeigen



Ernährungsumstellung optimaler pH-Wert Urin Beobachtung

Eine gute Hilfe war für mich seinerzeit das kleine Heftchen "Wie ernähre ich mich richtig im Säuren- Basen- Gleichgewicht?“ von Hedy Bircher-Rey, welches ich in einem Berliner Reformhaus vor mehr als 20 Jahren für DM 2,80 fand. Dieses Heftchen wurde mein Wegbegleiter. Immer wieder schaute ich nach, wenn ich meinen Speiseplan aufstellte. Heute nehme ich dieses kleine Heftchen noch ab und zu zur Hand. Freunden und Bekannten konnte ich über den Säure-Basen-Haushalt schon bald berichten, weil das kleine Heft so verständlich geschrieben wurde und so einfach in der Umsetzung im Alltag war, dass ich auch schnell das erkannte Wissen weitergab. 

Hier geht es zu einem Video von Ernährungs-TV, es wird sehr klar über den Säure-Basen-Haushalt berichtet.

Ich habe unter Zuhilfenahme des Heftchen´s von Hedy Bircher-Rey nun meinen Speiseplan aufgestellt. Schritt für Schritt ging ich vor, so lernte ich täglich hinzu. Durch meine eigene Entscheidung gesünder durchs Leben gehen zu wollen, wurde ich weiter und weitergeführt. Hinweise auf andere wichtige Bücher zum Thema Ernährungsumstellung und Säure-Basen-Haushalt halfen mir weiter. Ich habe mir spezielle Kenntnisse eingeholt zu Themen wie Übersäuerung des Körpers, Milch, Zucker, Fleisch, Getreide und vieles mehr. Das eine und andere Gespräch mit Menschen in meinem Umfeld führte zu neuen Erkenntnissen.

Die Erklärungen zum Säure Basen-Haushalt werden von Hedy Bircher-Rey verständlich beschrieben, so dass sie leicht und ohne Vorkenntnisse umgesetzt werden können. Zum Beispiel habe ich begonnen, darauf zu achten, dass die Mahlzeiten immer in einem Basen-Gleichgewicht standen. Das habe ich bis heute beibehalten.

Sie müssen auf Zucker, Fleisch, Milchprodukte, Kaffee nicht ganz verzichten, wenn Sie ansonsten den Schwerpunkt auf basische Lebensmittel legen. Sie sollten schauen, dass Sie alles, was Sie zu sich nehmen, ausgewogen geschieht. Jedes ZUVIEL ist zu hinterfragen, es hat Auswirkungen.

Aufgepasst und nachgedacht 

Immer, wenn Sie Gelüste haben, die Ihr Denken nicht mehr loslassen, bedeutet das, dass Sie selbst aus dem Gleichgewicht, aus der Balance gekommen sind. Jetzt lohnt es schon einen pH-Wert Urin Teststreifen zu nehmen und zu schauen, wie das Ergebnis nach einem Test aussieht. Denken Sie darüber nach, was Sie gegessen haben. Haben Sie genug Obst und Gemüse gegessen und haben Sie genügend Wasser getrunken? Sie wissen doch, 2 - 3 Liter Wasser täglich sind vorgesehen, um gut zu entgiften und auch für den Säure-Basen-Haushalt spielt das Wassertrinken eine große Rolle. Plötzlich auftretende Ess-Gelüste gehen so gut wie nie in die Richtung, sich für gesunde Lebensmittel zu entscheiden. Meistens wird nach süßen oder herzhaften Speisen gegriffen, die dann den Säure- Basen-Haushalt aus dem Ruder laufen lassen. 

Was Sie sich einbrocken, haben Sie auszulöffeln. So einfach ist das

Also warum nicht vorbeugend die Ernährungsumstellung vornehmen? Sie müssen auf Zucker, Fleisch, Milchprodukte nicht ganz verzichten, was in meinem Fall wegen der Diagnose jedoch wichtig war. Die Qualität der Lebensmittel ist für jeden Menschen von großer Bedeutung und sollte sorgfältig ausgewählt werden. Ebenso achten Sie unbedingt auf den Säure-Basen-Haushalt - es sollte immer Berücksichtigung finden. Das bedeutet: wenn Sie Fleisch essen möchten, bitte zuvor reichlich Obst und/oder Gemüse wählen und/oder eine Gemüsebrühe. Zu Beginn einer Mahlzeit sollten die basenüberschüssigen Speisen stehenD.h. erst Gemüse und Salat und/oder eine Gemüsebrühe, danach das Fleisch oder andere Säurebildner.

Um im Säure-Basen-Haushalt Gleichgewicht zu bleiben, ist die Empfehlung im Verhältnis 3 : 1 Gemüse und Obst zu essen. Gemüse gilt als stärkster Basenbildner. Basische Lebensmittel sind zumeist pflanzlich. In den Pflanzen sind wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Kohlehydrate, Fette und weitere Vitalstoffe enthalten.

Die sekundären Pflanzenstoffe enthalten z.B. basenbildende Mineralstoffe wie Kalzium, Folsäure, Magnesium, Kalium, Chlorid, Natrium, Phosphor, Chrom, Eisen, Jod, Kupfer Mangan, Selen, Zink und Vitamine A, B, C, E, Botin. Es gibt gute Vitamin- und Mineralstoff-Tabellen, worin Sie studieren können, um Ihr Wissen zu vervollständigen. Der Stoffwechsel ist in der Lage mit Hilfe der Vitalstoffe den Säure- Basen-Haushalt zu regulieren. Die Verdauungsorgane erhalten durch die Vitalstoffe der basischen Ernährung die Unterstützung gut funktionieren zu können. Verstopfung des Darms gibt es nicht bei einer regelmäßigen Ernährung, die überwiegend aus Obst und Gemüse besteht. Eine basische Ernährung bringt kein Sodbrennen hervor.

Basenräuber sind

  • raffinierter weißer Zucker: Er wirkt über 90 % versauernd
  • raffinierte Weißmehle: Zu den Weißmehl-Produkten gehören unter anderem das Weißbrot, die Brötchen, Nudeln und auch das Feingebäck. 
  • raffinierte Fette und Öle
  • gehärtete, raffinierte Fette und Öle: wie Margarine und Fette in Blockform Form usw. 

und richten sich gegen alle Naturgesetze.

Empfehlenswert sind kaltgepresste Öle 

wie Oliven-, Sonnenblumen-, Rapsöl. Besonders wertvoll ist das Leinöl, welches die Linolsäuren Omega 3 und Omega 6 enthält. Wenn möglich nicht erhitzen. Butter von gesunden Tieren wie bereits bei der Milch erwähnt.

Zu den Basenspendern und Basenbildnern gehören: 

  • die Kartoffel, wenn diese aus guten Böden hervorkommt
  • die Esskastanie, auch Maroni genannt. In Gegenden, wo die Esskastanie im Speiseplan seinen Platz findet, gibt es weniger oder keine Krampfadern-Bildung, sowie erheblich weniger Kreislaufstörungen und alle damit verbundenen Gefäßstörungen.
  • Kräuter und grüne Gemüse: Sie enthalten wertvolles Chlorophyll und sollten deshalb bei der Gemüseauswahl berücksichtigt werden. Im Besonderen die Petersilie, grünes Blatt- und Wurzelgemüse, Zwiebel, Knoblauch.
  • rohe Milch: von gesunden Tieren. Ungezuckerte Kondensmilch, Natur-Joghurt und Rahm.
  • Gemüsebouillon
  • Eigelb


Anzeigen

Empfehlenswert ist Milch eigentlich nur dann, wenn die Tiere in guten Ställen bei ausreichender Bewegung auf großen Weiden gehalten werden und auch im Winter gutes Futter erhalten. Die erhitzte Milch verliert viel an Vitamin C. Das Eiweiß wird stark verändert, was dazu führt, dass die menschlichen Verdauungsorgane sehr viel Mühe mit der Verarbeitung haben, wodurch es zu Unwohlsein führen kann. Besondere Beachtung sollten Menschen dem Thema Milch schenken, die Beschwerden in dem Bereich Magen, Darm, Leber, Galle und Nieren haben oder diese Art von Beschwerden meiden möchten.

Säure Spender

Fleisch, Fisch, Geflügel, Wild, Würste, Innereien. Eier – insbesondere Eiweiß. Käse, Hülsenfrüchte, Spargel, Rosenkohl, Erdnüsse

Säure Bildner sind:

Weißer Zucker, Weißmehl und die entsprechenden Produkte. Gehärtete Fette und Öle. Schwarzer Tee, Bohnenkaffee, Schokolade, Alkohol, Fleischbrühe.

Geben Sie pflanzlichen Lebensmittel für Ihren geliebten Körper den Vorrang. Fertigprodukte, die noch zusätzlich mit für den Körper schädlichen Zusatzstoffen versehen sind, sollten Sie mit Bedacht zu sich nehmen, am besten aber ganz auf die Fertigprodukte verzichten. Zu Beginn der Ernährungsumstellung bedeutet eine radikale Veränderung der alten Gewohnheiten, eine starke Herausforderung.

Beginnen Sie jetzt mit der Ernährungsumstellung bei Bluthochdruck, Migräne, Verstopfung, Durchfall oder wenn Sie andere Unpässlichkeiten haben. Grundsätzlich ist eine Ernährungsumstellung zu empfehlen, bevor eine Krankheit zum Umdenken führen muss.

Gehen Sie auf diesen Link und Sie können Ihren Speiseplan so zusammenstellen, damit Ihr Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht bleibt. Viel Erfolg bei Ihrer Ernährungsumstellung. Kaufen Sie ausschließlich basische Lebensmittel anhand einer Säure Basentabelle. Nehmen Sie regelmäßig eine pH-Wert Urin Kontrolle vor und achten Sie bei Ihren Einkäufen auf basische Lebensmittel.

Achtung, bleiben Sie wachsam!

Eine Ernährungsumstellung mit gesunden lebendigen Lebensmittel hat als Nebenwirkung die Gesundheit!

Wir Menschen haben wirklich Probleme mit der Ernährung und dadurch mit der Gesunderhaltung unseres Körpers.

Wie kann einer, der Nahrungsmittel nicht kennt, die Krankheit des Menschen verstehen? - sprach Hippokrates ca. 460 v. Chr.

Mit Körpergesundheit ist gemeint, ein ausgewogener und harmonischer Zustand unserer menschlichen Wesensart. Ein gesunder Körper und Harmonie sind untrennbar voneinander. Der Mensch ist berufen, gesund zu sein. Die Körperzellen haben die Aufgabe unseren Körper zu bewachen, ihn zu schützen. Die Abwehrsysteme in uns haben die Aufgabe und auch die Macht unseren Organismus zu beschützen. Kommt es nun zu einer "Krankheit", können die Körperzellen, wenn sie sich denn in Harmonie befinden, schnell einschreiten und den Schaden beschränken oder gar ganz beheben.

Unsere Aufgabe ist es, den Körper ganz bewusst zu assistieren, indem wir ihm Gutes tun. Wir sind angehalten, für uns gut zu sorgen, lebendige Lebensmittel in uns aufzunehmen und eine friedvolle Lebensführung zu schaffen, in der wir Geborgenheit und Liebe tanken können und auch wiederum weitergeben.

Harmonie ist vorhanden durch: unversehrte Atmosphäre, Organe, die im guten Zustand sind, gelassene Psyche, ausgewogene nährstoffreiche Ernährung. Die Harmonie wird geschwächt durch: Stress, ungesunde Ernährung, Umweltgifte, ungute Gedanken wie Hass, Neid, Eifersucht uvm., wodurch der Stoffwechsel entgleist und Erkrankungen verschiedener Art die Folge ist.

Wir geben täglich mehr als einmal unser Geld für Nahrung oder Lebensmittel aus

Wir müssen ein ganzes Leben hindurch Essen. Was geschieht nach dem Leben? Wir gehen in eine andere Dimension. Viele Industriezweige sind im Laufe unseres Lebens daran interessiert, uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die einen, indem sie uns gute lebendige Lebensmittel vermitteln. Die anderen, die uns mit Nahrungsmitteln und deren schädlichen Inhalten, wie z.B. geschmacksverändernden Stoffen am Stoff halten wollen, in Abhängigkeit von ihren Produkten. Durch die Zuckerbeigaben und andere Inhalte werden die Menschen in Abhängigkeit, Sucht gehalten. Dann gibt es die Industrie, die davon profitiert, wenn die Menschen krank werden. Menschen, die schwach werden und der Körper nicht mehr mitspielen möchte, gehen zum Arzt und wollen nun Hilfe erhalten. Die meisten Ärzte sind mit der Aufgabe überfordert und verordnen aus verschiedenen Gründen einfach mal Medikamente, egal was die Nebenwirkungen derselben verursachen könnten. Für die Nebenwirkungen gibt es dann wiederum andere pharmazeutische Präparate. Ja, und so geht es immer weiter.

Nehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben selbst in die Hand

Versetzen Sie Ihren Arzt in Angst und Schrecken. Wie? Kümmern Sie sich um sich selbst und ernähren Sie sich mit lebendigen Lebens-Mitteln. Verzichten Sie auf tierische Eiweiße und Wohlbefinden zieht in Ihr Leben ein. Kaufen Sie keinerlei Fertigprodukte und unterstützen Sie nicht mit Ihrem schwer verdienten Geld die Fast-Food-Ketten.

Verändern Sie die Welt! Ja Sie. Jeder kann einen oder auch mehrere Beiträge zur Weltverbesserung beitragen. Es gilt nur anzufangen. Denken Sie immer daran wir sind die Mehrheit. Die Heuschrecken wissen, dass wir eigentlich die Macht in den Händen haben, wenn wir uns dessen bewusstwerden und dann handeln.


Anzeige


 

© 2012-2017 Gesünder durchs Leben | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty