Taurin: Wissenswertes über Taurin = 2-Aminoethansulfonsäure 


Wissenswertes über Taurin = 2-Aminoethansulfonsäure 


Vor ca. 100 Jahren wurde Taurin (taurus = Stier) in der Galle von Ochsen entdeckt. Taurin ist keine Aminosäure, wie oftmals angenommen wird. Taurin ist nicht am strukturellen Proteinaufbau der Muskeln und des Bindegewebes beteiligt.

Taurin kommt vor in:

Wirkung

Taurin ist schwefelhaltig, es entsteht beim Abbau von Cystein und ist Baustein für andere Aminosäuren. Der menschliche Körper ist imstande Taurin selbst herzustellen.  Taurin ist für den Gallenfluss von Bedeutung und auch für die Fettverdauung.

Taurin stabilisiert die Nervenzellen, heißt es und trägt zur Entwicklung des zentralen Nervensystems bei. Des weiteren hat Taurin eine unterstützende Insulinwirkung und blutdrucksenkende Eigenschaft.


Anzeige



Eigenschaften

  • Transport von Magnesium, Zink und Kalzium
  • Reguliert den Flüssigkeits- – Haushalt der Körperzellen
  • Hat entzündungshemmende sowie antioxidative Wirkung
  • Unterstützt den Gallenfluss und ist somit förderlich bei der Fettverbrennung.
  • Schützt die Zellmembran (Netzhaut und Nervensystem)
  • Vermindert Verklumpung der Blutplättchen
  • Optimiert mitunter die Herzleistung

Taurin – Vorkommen im Organismus

  • Im Nervensystem
  • In der Netzhaut (Augen)
  • In den Blutplättchen
  • Ist Bestandteil kleinerer Proteine

Was kann Taurin

  • Möglicherweise reizbare Zell-Membranen des Herzens sowie den Nerven und auch der Blutplättchen stärken und zu Ruhe bringen
  • Antioxidativ wirken
  • Entgiftend einschreiten und Umweltgifte, Chemikalien den Garaus machen
  • Zu einem ausgeglichenen Fett - Stoffwechsel beitragen

Mögliche Anwendungen

  • Zur Sehkraft - Stärkung
  • Bei Herzrhythmussörungen
  • Bei Herzinsuffiziens
  • Bluthochdruck (mit Kalzium zur Unterstützung)
  • Zur Entgiftung
  • Bei Angstzuständen

Erhöhter Taurin-Bedarf könnte der Fall sein bei Mangel an: 

  • Aminosäuren Methionin, Cystein
  • Vitamin B6
  • bei gestörter Fettverdauung ((Leber, Gallenblase Bauchspeicheldrüse)
  • hohe Schadstoffbelastung
  • Netzhautkrankheiten (grauer Star)
  • bei erhöhtem Blutdruck oder Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten
  • bei Arteriosklerose

Taurin - Vorkommen in der Muttermilch

Untersuchungen ergaben, dass Neugeborene, die die Nahrung über die Flasche zugeführt bekamen Taurindefizite aufwiesen. Bei Säuglingen, die das Privileg hatten Muttermilch – Nahrung zu erhalten, wurde ein hoher Tauringehalt festgestellt.

Säugling-Nahrung wird demzufolge Taurin zugesetzt. Es gibt Babynahrungs-Hersteller, die mit wenig Zusatzstoffen produzieren und Taurin in ihrem Sortiment nicht vorkommt.  

Dosierung und Art der Verabreichung

Taurin wird in der Regel oral verabreicht. Im Bedarfsfall empfehle ich den Arzt zu befragen und sich nicht selbst zu therapieren.

Taurin in Energie – Getränken

Auf irgend eine Art und Weise entstand ein Gerücht und wurde zum Irrglauben, dass in Energie – Getränken Taurin aus Stierhoden enthalten sei.

Taurin wird synthetisch hergestellt und für Vegetarier zum Verzehr geeignet.

Energie-Getränk für Vegetarier geeignet

Bei der Entdeckung durch Gmelin und Tiedemann im Jahre 1827 wurde aus Ochsengalle Taurin extrahiert.

Taurin und mögliche Nebenwirkungen

Vor Nebenwirkungen wird gewarnt bei sehr, sehr hoher Dosierung von Taurin. Wer täglich bis zu 1000 mg pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nimmt hat voraussichtlich keine Nebenwirkungen zu befürchten. Bisher existieren keine Studien zu Wirkung und Nebenwirkung.

Nebenwirkungen zeigen sich erst bei sehr hoher Taurin-Dosierung. Eine Einnahme von täglich bis zu 1.000 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht führt nach Expertenmeinung nicht zu Nebenwirkungen. Zu Wirkungen und Nebenwirkungen einer darüber hinausgehenden Dosierung existieren keine Studien, offenbar sind jedoch höhere Dosierungen auch nicht empfehlenswert. http://medikamente.netdoktor.de/wirkstoffe/taurin/#Richtige%20Anwendung


TAURIN und sportliche Leistungen

Was ist Taurin?

  • Taurin ist eine semi-essentielle Aminosäure, d.h., der Körper kann sie eigentlich selbst bilden.
  • Es gibt Ausnahmen, dann klappt es nicht mehr. Das ist im Falle von Wachstum und körperlicher Anstrengung der Fall, z.B. Sport.
  • Taurin ist beteiligt an der Herzfunktion und dem ZNS (zentrales Nervensystem) Inzwischen weiß man das sicher.

Was kann Taurin?

  • Durchblutungsdefizite können durch Tauringabe aufgehoben werden
  • Die körperliche Leistung verbessern (z.B. auch bei Menschen mit Herzproblemen)

Einnahme - Empfehlung

  • 1,5 Gramm vor großem Leistungsvorhaben (z.B. Sport, Bergsteigen usw)
  • Der Safe Upper Limit liegt bei 3 Gramm (ohne bekannte Nebenwirkungen)

Der Tolerable Upper Intake Level (kurz UL) bezeichnet die max. langfristige Gesamtzufuhr eines Nährstoffes. welcher ebenfalls für empfindliche Menschen, jedoch aus einer gesunden Bevölkerungsgruppe, keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen vermuten lassen.

Taurin-Formel: C2H7NO3S

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Taurin

http://vitamine-ratgeber.com/aminosaeuren/taurin/

Real NRG Stimulations-Getränk für Fitness und Wohlbefinden

Real NRG ist ein Energiegetränk mit natürlichen Protein, wie TAURIN... und Kohlenhydratquellen.

Weiterhin enthält REAL NRG Vitamine die sich mit den Inhaltsstoffen ergänzen. Real NRG gehört zu den stimulierenden Getränken. Besonders hervorzuheben sind die natürlichen Zutaten. Real NRG kann mit Wasser, Fruchtsaft und auch Tee zu einem Getränk gemischt werden.

REAL NRG enthält:

  • Vitamin B12, B6 und B2, B1
  • Vitamin E
  • panthotensäure
  • Zink
  • Chrom
  • Niacin
  • Folsäure
  • Koffein
  • L-Carnitin
  • Glycin
  • L-Phenylalanin
  • L-Tyrosin
  • Taurin

  • Real NRG eine überzeugende Alternative zu künstlichen Stimulantien. Hoher natürlicher Koffeingehalt (68 mg/100 ml). Für Kinder, während der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht zu empfehlen.

Glutenfrei


© 2012-2017 Gesünder durchs Leben | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty