Mikrowellenöfen


Mikrowellenherde / Mikrowellenöfen schaden der Gesundheit


Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den schädlichen Folgen des Mikrowellenofens!


Bereits vor vielen Jahren haben Dr. Hertl und Dr. Blanc von der Uni Lausanne aufgezeigt, das sich nach Genuss von Lebensmittel, die in der Mikrowelle erhitzt worden sind dazu führten, dass sich leukämieähnliche Blutbildveränderungen nachweisen lassen. Es gibt Speisen, die in einer Mikrowelle nicht durchgegart werden und können somit Infektionserreger enthalten.

Die Mikrowellenherde verursachen eine nicht zu vernachlässigbare Leck Strahlung, das bedeutet, dass Strahlen freigesetzt werden. Quelle: Gesund, statt chronisch Krank von Dr. med. Joachim Mutter


Anzeige



Bereits in den 1990-er Jahren wurde vor dem Einsatz der Mikrowellenöfen gewarnt. Es wurde durch den damaligen EU-Kommissar für Ernährung in Brüssel, K. van Miert, erklärt, dass die bestrahlten Lebensmittel schädliche Auswirkungen auf den Menschen haben können.


Die erste Entwicklung von Mikrowellenöfen fand während des Zweiten Weltkrieges an der Humboldt Universität in Berlin statt. Ziel war: Für Soldaten warme Nahrung zur Verfügung stellen zu können. Schnell wurde das sich daraus ergebene Gesundheitsrisiko festgestellt und der Gebrauch der Mikrowellenöfen wurde im gesamten deutschen Gebiet verboten.

Nach dem Krieg gab es neue Forschungen durch die Russen mit demselben Resultat, woraufhin auch in der Sowjetunion die Mikrowellenöfen gesetzlich verboten wurden.

Ende 1980 bestätigten weitere wissenschaftliche Untersuchungen in der Schweiz die hohe Gefährlichkeit der Mikrowellenöfen.

Die Forschungen stellten unter Beweis:

  • Zerstörung der Nahrung.
  • Direkte Strahlenschäden durch den bloßen Betrieb von Mikrowellenöfen.
  • Gesundheitsschäden durch die im Mikrowellenofen erhitzten oder aufgetauten Speisen sowie Getränke.


Zerstörung des Nährwertes der Nahrung:

Mikrowellenstrahlen erzeugen eine signifikante Abnahme des Nährwertes der Nahrung, ganz gleich welcher Art. Das bedeutet:

  • Abnahme der Bioverfügbarkeit von Nährstoffen wie Fette, fettähnliche Stoffe, Eiweiße, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralien; (die Stoffe können vom Körper nicht mehr aufgenommen und verarbeitet werden.
  • Der Verlust von ca. 90 % der Vitalenergie in allen bis dahin getesteten Nahrungsmitteln.
  • Eindeutige Beschleunigung des strukturellen Zerfalls aller Nahrung.
  • Übersäuerung der Nahrung.

Strahlenschäden, nur durch die Inbetriebnahme der Mikrowellenöfen:

Die Strahlung in einem Mikrowellenofen ist widernatürlich und absolut tödlich. Aus diesem Grunde dürfen Mikrowellenöfen nur abgeriegelt zum Einsatz kommen. Eine vollkommene Abdichtung ist jedoch technisch nicht möglich. Es wurden also Grenzwerte für die „Leck Strahlung“ festgesetzt. Das bedeutet jedoch nur:

  • Die Grenzwerte richten sich nicht nach der Verträglichkeit der Benutzer.
  • Die Grenzwerte basieren nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen.
  • Die Grenzwerte richten sich nur nach den technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten der Hersteller.
  • Bei mehrmaligem Gebrauch eines Mikrowellengerätes genügt die zurzeit erlaubte Leck Strahlung, um den Benutzer zu schädigen. Auf Brusthöhe installierte Geräte beeinträchtigen vor allem Augen, Herz und Genitalien.
  • Beim Herausnehmen der Speisen aus den Mikrowellenöfen wird zusätzlich und unmittelbar bestrahlt.
  • Jedes Gerät strahlt fortdauernd weiter, sobald es einmal im Betrieb war.

Anzeige



Gesundheitsschäden durch die im Mikrowellenofen erhitzen und aufgetauten Speisen und Getränke:

Es ist zweifelsfrei belegt und erwiesen, dass die verwendete technische Mikrowelle Krebs erzeugt. Wird ein Lebewesen direkt oder indirekt technische Strahlung ausgesetzt, ist dies für den Organismus krebserregend.

(Direkte Strahlung: Leck Strahlung aus dem Mikrowellenofen, aber auch vom Handy, Radar- und Fernsehstrahlung. Indirekte Strahlung: Einnahme bestrahlter Nahrungsmittel)

Die technische Mikrowelle erzeugt Erwärmung durch hochfrequente und dauernde Umpolung der Stoffe und Substanzen. Es entsteht Reibungswärme und die Nahrungsstrukturen werden widernatürlich deformiert und die Nährstoffe zerstört. Die Harmonie zerfällt, und damit auch das ausgeglichene Säure-Basen-Verhältnis.

Auf beschädigte Molekularstrukturen reagiert das körpereigene Immunsystem wie auf ein Gift. Es reagiert mit Abwehr. Dabei verändern sich die Blutwerte, wie bei einem beginnenden Krebsprozeß.

Da sich Krebs über viele Jahre hin entwickelt, bevor er sich erkennbar zeigt, wird die Gefahr der Mikrowellenstrahlung gerne unterschätzt.

Die Erwärmung durch traditionelle Kochweise erfolgt auf dem Herd, im Backofen auf natürliche Weise von außen nach innen, ohne Reibung. Quelle und ausführliche Informationen erhalten Sie bei: The World Foundation für Natural Science. Hauptsitz für Europa Postfach 7995, CH-6000 Luzern 7, Schweiz

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei: The World Foundation für Natural Science. Der Hauptsitz für Europa ist in der Schweiz: Postfach 7995, CH 6000 Luzern.


Bleiben Sie den Mikrowellenöfen fern. Sie gehen länger gesünder durchs Leben.


Jeder Mensch ist sowohl für seine eigene Gesundheit als auch für die der Kinder, welche noch nicht selber entscheiden können, verantwortlich. Es ist gesunder Menschenverstand gefordert.



Hier finden Sie Links zu Berichten, dass Mikrowellen und ihre Strahlung gesundheitsschädlich sein können:

Die Wirkung von mit Mikrowellen bestrahltem Wasser auf Pflanzen

Erschwertes Überleben im globalen Mikrowellenherd von Benjamin Seiler

Mikrowellen-Essen löst Stresszustände aus

PDF - Der Fluch der Mikrowelle von Don Bennett

Essen aus der Mikrowelle ist ungesund und kann gefährlich sein (Auszug aus Vortrag von Peter Fereira)



© 2012-2017 Gesünder durchs Leben | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty