Moringa Oleifera


Bevor ich zu Moringa-Oleifera komme, einen kleinen Ausflug hin zu bereits minderwertigen Nahrungsmitteln und die Lebens- und Nahrungsmittel zerstörenden Strahlen der Mikrowellenherde.

Gesunde Ernährung in den großen Märkten der Städte zu finden, wird immer schwieriger. Der Mikrowellenherd trägt nun noch dazu bei, dass die wenigen noch "guten" Lebensmittel, jedoch meist bereits schon denaturierten Nahrungsmittel, freie Radikale in großer Anzahl erzeugen.

Ich bin immer glücklich über jeden natürlichen Fund aus der Natur, der uns noch zugänglich ist oder wieder zugänglich gemacht wird. Wir haben Schätze in der Natur und könnten uns daraus gesund erhalten oder aber uns wieder zur Gesundheit verhelfen. Unser Leben wie es heute von vielen Menschen geführt wird, lässt kaum Zeit zum Nachdenken, Innezuhalten und so einen Weg in eine bessere und gesunde Richtung einzuschlagen. Fertiggerichte mit ungesunden Zusatzstoffen, diese Produkte auch noch im Mikrowellenherd erhitzt, auf längere Zeit auf diese Weise ernährt, führen zu Mangelerscheinungen. Ein so großes Nahrungsmittelangebot wie heute gab es noch nie und es gab auch selten so viele kranke Menschen.


Anzeige



Wir müssen uns selbst helfen, indem wir die Verantwortung in unsere Hand nehmen

Wir müssen uns wichtig nehmen. Wir brauchen die ungesunden Nahrungsmittel nicht einzukaufen. Wir können uns entscheiden für lebendige, basenreiche Lebensmittel. Wir können wieder lernen, auf unser Empfinden zu achten. Unser Körper weiß genau, was ihm gut tut und was nicht. Nehmen Sie nicht bei einer Unpässlichkeit gleich eine Tablette zur Hand. Oftmals kommen Kopfschmerzen davon, dass wir zu wenig Trinkwasser zu uns genommen haben. Hungergefühle sind manchmal auch nur Durst. Bei Sodbrennen sollten Sie den pH-Wert untersuchen und eine Ernährungs-Umstellung vornehmen. Die Ernährungsumstellung Leicht Gemacht mit der Basensuppe kann mit Moringa-Blättern ergänzt werden, ein guter und wertvoller Ernährungsumstellung Starter.

Moringa und gegen alles ist ein Kraut gewachsen

Hildegard von Bingen hat über Kräuter, Pulver, Wurzeln und deren Heilungsfähigkeiten im großen Umfange geschrieben, den Moringa-Oleifera-Baum erwähnte sie noch nicht, weil sie ihn vielleicht noch nicht kannte.

Der Wunderbaum Moringa-Oleifera ist ein schnell wachsender Baum, der in Indonesien, Sri Lanka und Indien und in afrikanischen Ländern vorkommt. Im ersten Jahr kann der Baum bis zu 4 Meter an Höhe erreichen und kann sogar schon Früchte tragen. Der Moringa-Oleifera-Baum gedeiht am besten in warmen Ländern und auf trockenem Boden.

Moringa Samen in den Blumentropf, den Blumenkasten und ab auf die Fensterbank

Sie können die schnellwachsende Pflanze im Topf heranziehen und die Blätter als Tee verwenden, zu Salaten hinzugeben oder Ihren Smoothes mit den den Moringa Blättern aufwerten. Es ist also möglich für in unserer feuchten und eher kalten Region ganz persönlich die guten Energien der Moringa-Pflanze frisch zu genießen, wie wir es von der Kresse, der Mungobohne und Co. kennen.

Moringa-Pulver selbst abfüllen in vegetarische oder Gelatine Kapsel

Das Moringa-Pulver gibt es auch in 1 kg Verpackungen zu erwerben. Ich selbst fülle das Pulver in vegetarische Kapseln selbst ab. Die Kapseln kann ich überall hin mitnehmen, wo ich das Pulver auf andere Art und Weise nicht zu mir nehmen kann.

Das Moringa-Oleifera-Pulver, ebenso die Moringa-Blätter und auch die Moringa-Schoten sind gut zu verwenden in Speisen, Drinks, Desserts, Salate, Tee und als Nahrungsergänzung in der Kapsel. Menschen mit einer eher durchschnittlichen Gesundheit finden in Moringa einen Energiespender von hoher Qualität. Geschwächte und kranke Menschen erfahren schnell eine Besserung ihres Gesundheitszustandes.



Moringa-Oliefera kommt ursprünglich aus Nordindien

In der Zwischenzeit hat sich der Wunderbaum in andere Gebiete der Welt ausgebreitet. Welch ein Segen. Heute gibt es die Moringasamen weltweit und jeder kann versuchen, für sich einen Baum zu pflanzen, nachdem er im Zimmer oder im Treibhaus gezogen worden ist. Die Moringa-Blätter, die Moringa-Schoten sowie die Moringa-Blüten sind sehr schmackhaft und bereichern jeden Speisezettel. Das Pulver ist nur in kleinen Mengen für die Zubereitung von Speisen zu verwenden, denn der Geschmack und die Farbe sind sehr intensiv und gewöhnungsbedürftig. Das Pulver nimmt sich gut in der Kapsel ein.

Der Moringa-Baum ist die Hilfe für die ärmsten Menschen der Welt

25 Gramm des Moringa-Pulver soll den Tagesbedarf eines Kindes decken und sein Überleben sichern können. Unterernährte Kinder bekommen als Basis-Ernährung Industrienahrung, wie Milchpulver, Pflanzenöl und Zucker. Die Preise sind für die Menschen größtenteils unerschwinglich. Moringa-Pulver trägt alles in sich, was der Mensch zum Leben benötigt und kommt dazu noch aus dem eigenen Land. In Asien und Afrika wächst der Moringa-Baum, wird jedoch kaum zum Verzehr verwendet.

In Nicaragua und Indien werden seit längerer Zeit Moringa-Oleifera-Bäume gezogen. Eine Farmer-Familie und einige Tagelöhner aus der Umgebung sind auf der Farm beschäftigt. Der erarbeitete Zuverdienst kommt der Region zugute, weit damit Lebensmittel bei kleinen Händlern und Produzenten eingekauft werden können.

Der Wunderbaum-Moringa ist eine der gesundheitsförderndsten Pflanzen

für den Menschen und die Tiere, die bisher jemals entdeckt wurde. Quelle: aus "Der Wunderbaum Moringa" und eigene Erfahrungen.


© 2012-2017 Gesünder durchs Leben | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty