Die Kuh braucht ihre Hörner


Die Kuh ist nicht blau, darum: sie braucht ihre Hörner


Kuhhörner sind ein Geschenk unseres Schöpfers an die Kuh.

In unserer Zeit gibt es nur sehr wenige Kühe, die ihre Kuhhörner behalten dürfen. Kühe können sich nicht zu Wort melden und so wird mit Ihnen gemacht, was der Mensch eben machen will. Der Mensch will viele Kühe in einen Stall unterbringen. Der Mensch will was der Mensch eben will und das ist Profit, Profit, Profit, koste es was es wolle.

Dem Demeter Kälbchen
dürfen Kuhhörner wachsen.

Unser Herrgott hat sich bei der Schöpfung der Kuh Gedanken gemacht. Wären die Hörner der Kühe überflüssig, dann hätten die Kühe keine Hörner, so einfach ist das.

Wer Kühe mit Hörner kennengelernt hat und durfte diese beobachten konnte feststellen, dass Kühe ihre Kuhhörner mit Stolz tragen. Die Kuh mit ihren Hörnern strahlt Harmonie aus, die uns Menschen ebenfalls wohltut, wohingegen die Kuh ohne Hörner einfach mal dumm ausschaut. Der Mensch masst sich an, der Kuh die Hörner einfach mal so nehmen zu dürfen, damit sie besser in den Stall passt.

Kuhhörner

Mit dem Geldbeutel wurde argumentiert wenn es darum ging den Rindviechern die Hörner zu nehmen. Wie schon erwähnt, es passen mehr Kühe in die Ställe. Die Enthornung begann in den 80er Jahren und setzt sich bis heute fort. Eine Argumentation für die Enthornung haben Bauern eingebracht, die ihr Ziel durchsetzen wollten, weil von Kühe, die ihre Hörner tragen eine zu große Gefahr ausgehe sich selbst zu verletzen aber eben auch, den Menschen mit den Kuhhörnern zu verletzen.

Die Mensch-Tier-Beziehung ist im Laufe der Jahrzehnte verloren gegangen.

Wer die Tiere genau in ihrem Verhalten beobachtet wird feststellen, dass Kühe einem Herdentrieb folgen. Die Rinder sind schlau und scheinen aber in gewisser Weise auch etwas dumm zu sein.  Wenn verschiedene Kühe Auf der Weide zusammen treffen, kommt es zu Rangeleien, weil die Tiere aus unterschiedlichen Herden eine neue Rangordnung herstellen müssen.  Rangkämpfe sind von großer Bedeutung und gehören zum sozialen Geschehen jeder Tierart. Das ist nun einmal in der Natur so vorgesehen und so kann es schon zu Verletzungen auch durch die Hörner kommen.  Werden die verschiedenen Herden nun zum Melken in die beengten Ställe getrieben ist eine Verletzungsgefahr für Mensch und Tier durchaus möglich und für jeden vorstellbar.  Auf der Weide können sich die Tiere ausweichen, doch im Stall fühlt sich jedes Tier bedrängt. (Quelle: Die Kuh und Ihre Hörner von Arbeitskreis: Hörner Tragende Kühe Heft 1 und 2)

Die Menschen haben verlernt mit den Tieren zu leben, mit ihnen im Rhythmus zu schwingen.

Schon seit mehreren Jahrzehnten  werden den Tieren die Hörner genommen und teilweise bereits die Schwänze. Die Menschen müssen  sich wieder zu einer Mensch-Tier-Beziehung hin entwickeln. Die Kühe gehören zu den Haustieren. Wir haben eine Verantwortung diesen Haustieren gegenüber, unseren Mitgeschöpfen. Die menschliche Kultur ist in Gefahr, wenn wir weiterhin unsere Mitgeschöpfe, die Kühe, verstümmeln.

Ein Rinderhorn, welches bei einem Kampf verletzt wird, kann verbunden werden und wächst wieder an. Die Kuh trägt ihren Kopf mit dem verbundenen Horn sehr geschickt durch die Enge der Stalltüren und läuft auch sonst sehr bedacht und vorsichtig. Es ist für den beobachtenden Menschen sichtbar, dass die Kuh das Horn erhalten will. Das Tier weiß um die Bedeutung seines Hornes. Gott macht eben keine Fehler.

Informationen Über Kuh Kühe  Die Kuhhörner bedeuten zugleich die Mondsichel. Siehe:  wikipedia.org Mondgöttin Isis

Die Wichtigkeit der Kuh Hörner

Unsere Haustiere sind größtenteils Weidetiere und ihr Verdauungstrakt ist auf besondere Weise stark ausgebildet, besonders beim Rind. Die Wiederkäuer Kühe, Hirsche, Giraffen und Rinder haben ausgesprochene Wiederkäuermagen. Das Rind. die Kühe,  die absoluten Wiederkäuer stammen vom Auerochsen ab.

Die traurige Geschichte von den "glücklichen Kühen"



In der Werbung sehen wir Kühe mit Hörnern. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus. Es gibt immer weniger Kühe, die ihre Hörner behalten dürfen. Warum das so ist? Sehen Sie selbst.                                                                                                                        



© 2012-2017 Gesünder durchs Leben | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

empty